Anfangsthemen

Ein Studium aufzunehmen, bedeutet einen Schritt ins Unbekannte, wobei ein großer Teil dieses Unbekannten bei genauerem Hinsehen Sie selbst sind: Es gilt, herauszufinden, wie man selbst „funktioniert“, was einem liegt, was einem schwer fällt, wofür man sich begeistern kann und wo man „hängen“ bleibt, was einen ablenkt, was einem zur Konzentration hilft. Es geht darum, was Sie brauchen, um sich zu motivieren, welches Verhältnis von Freiheit und Grenzen, von Freizeit und Anstrengung Sie für sich definieren, um sich zu entfalten.

Beim Ankommen an der Universität helfen Veranstaltungen im Rahmen der Orientierungswoche (Campus Landau) und dem Tag der Offenen Tür für Studieninteressierte (Campus Koblenz), auf der Sie unsere Mentororinnen und Mentoren des KSB Projekts “Robin Good” und den ASTA mit den Fachschaften (Fachschaften Campus Koblenz / Fachschaften Campus Landau) kennenlernen können, die Ihnen zur Seite stehen können.

Mit den „Freiwilligen Vorkursen“ bereiten wir Sie auf das wissenschaftliche Arbeiten vor und begleiten Ihren Einstieg ins akademische Leben praxisnah im Kompetenzzentrum für Studium und Beruf (KSB).

Ganz konkret kommen neue Herausforderungen auf Sie zu, für die Sie für sich Antworten finden müssen, z.B. in Bezug auf ein neues Umfeld z.B. im Hinblick auf Ihr Wohnen, die Universität als neue soziale Umgebung, Ihr grundsätzliches Lebensgefühl, Ihre Work-Life-Balance, eine neue Arbeitsweise mit entsprechend notwendigen Kompetenzen z.B. in puncto Selbstorganisation, Zielsetzungen, Methoden etc. und andere Herausforderungen im Bereich der Selbstmotivation, Kommunikation, aber auch der Finanzierung, etc.

Um sich mit der neuen Umgebung der Universität und der Arbeitsweise an der Universität vertraut zu machen, werden an dieser Universität Angebote zum „Studienluft schnuppern“ und Uni kennenlernen organisiert.