Events in Landau

Lernwerkstadt Grundschulpädagogik

Lehramtsstudierende lernen an der Universität vor allem eins: Theorie. Häufig bleiben Mittel und Wege, die fachlichen Inhalte sinnvoll an Kinder weiter zu vermittelt, offen. Damit angehende Lehrer Anregungen und Unterrichtskonzepte kennen lernen, die bei den Kindern ankommen, gibt es die Lernwerkstatt Grundschulpädagogik am Campus Landau. Hier lernen Studierende gemeinsam mit Lehrern, Erziehern und Schülern unbekannte Unterrichtsansätze kennen.

Kinder-Uni

Die Kinder-Uni gibt Schülerinnen und Schülern zwischen 8 und 12 Jahren die Chance, Studieren einfach mal auszuprobieren. In Laboren und Hörsälen können sie selbständig forschen und wissenschaftlichen Fragen nachgehen, erhalten einen eigenen Studienausweis und nach erfolgreichem Abschluss ein Kinder-Uni-Diplom.

Zooschule Landau

Auch für die Kleinen kann Uni spannend sein. Ob Schulunterricht im Zoo, Kindergeburtstage, Übernachtungscamps oder Workshops in den Ferien: Die Zooschule Landau wurde z.B. als Projekt bereits mehrfach prämiert. Erleben Sie Lernen mit Spiel, Spaß und Spannung.

Schüleruniversität / Frühstudium

Besondere Begabungen brauchen individuelle Förderung.

Wie 2003 im Landeshochschulgesetz Rheinland-Pfalz verankert, können begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (und Mittelstufe) im Rahmen eines Frühstudiums an Vorlesungen teilnehmen und gezielt passende Formen des Austauschs mit Gleichgesinnten /-begabten finden und durch diese Möglichkeit des Teilstudiums während der Schulzeit ein späteres Studium verkürzen.

Mathematik-Labor “Mathe ist mehr”

In der Schule wird Mathematik von Schülerinnen und Schülern häufig als formales und kalkülorientiertes Fach wahrgenommen, das im Alltag nicht vorkommt oder benötigt wird.
In unserem Mathematik-Labor aber wird Lehrenden und Lernenden deutlich: „Mathe ist mehr!”

Denn Mathematik bestimmt unseren Alltag in vielfältiger Weise.
Im Mathematik-Labor „Mathe ist mehr” soll durch experimentellen Umgang mit gegenständlichen Modellen und durch systematische Variation von Computersimulationen sowohl das Verständnis von Phänomenen aus Technik und Alltag als auch das mathematische Grundlagenwissen verbessert werden.

Dabei geht es nicht um die Phänomene als solche, sondern um deren mathematische Durchdringung. Die Schülerinnen und Schüler erkennen durch eigenständiges Experimentieren und Modellieren die zugrunde liegenden mathematischen Prinzipien, setzen diese in Beziehung zu ihrem mathematischen Wissen und vernetzen beides durch das Arbeiten mit Simulationen.

Mathematisches Umweltlabor

Im mathematischen Umweltlabor werden herausfordernde, projektorientierte Problemstellungen mit Hilfe mathematischer Modellierung oder Computersimulation im Mathematik-Labor „Mathe ist mehr“ erarbeitet. Unter der Leitung von erfahrenem wissenschaftlichem Personal arbeiten hier Schülerinnen und Schüler mit besonderen naturwissenschaftlichen Begabungen zusammen mit Studierenden der Lehramts und der Umweltwissenschaften in kleinen Arbeitsgruppen.

Nawi-Werkstatt

Die Nawi-Werkstatt der Universität Koblenz-Landau (Campus Landau) richtet sich an naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6. Es werden Experimente zu naturwissenschaftlichen Fragestellungen mit den Schwerpunkten Chemie und Physik in einer mobilen Lernumgebung, einem zum Labor umgestalteten Holz-Zirkuswagen, erarbeitet.